Top 10 Havanna Zigarren

Havanna Zigarren aus Kuba gelten als die besten Zigarren der Welt. Die in Kuba als “Habano” bezeichneten Zigarren sind nach der Stadt Havanna benannt, in der sich auch die berühmtesten Manufakturen zur Herstellung der Havannas befinden. Dort werden nach strengen Qualitätsrichtlinien aus schwarzem Tabak aus verschiedenen Regionen Kubas die feinsten Zigarren per Hand gerollt. Daher lautet es auf dem Gütezeichen auf den Zigarrenkisten “Hecho en Cuba, totalmente a mano”, was soviel heisst wie “Hergestellt in Kuba, vollständig in Handarbeit”.

Die Top 10 der beliebtesten Havanna-Zigarren:

Name Länge Durchmesser Format Aroma Preis Zigarre kaufen
havanna-zigarre-Romeo-y-Julieta Romeo & Julieta Mille Fleurs 130 mm 17 mm€ Petit Corona medium 3,80 Euro Zum Anbieter
havanna-zigarre-montecristo Montecristo No. 4 129 mm 17 mm Marevas medium – kräftig 7,60 Euro Zum Anbieter
havanna-zigarre-cohiba Cohiba Siglo I 102 mm 16 mm Perlas medium – kräftig 8,80 Euro Zum Anbieter
havanna-zigarre-cuaba Cuaba Exclusivos 145 mm 18 mm Exquisito medium – kräftig 9,00 Euro Zum Anbieter
havanna-zigarre-guantanamera Guantanamera Cristales 150 mm 16 mm Cristales medium 2,00 Euro Zum Anbieter
havanna-zigarre-rafael-gonzalez Rafael Gonzalez Panetelas Extras 127 mm 15 mm Veguerito medium 2,65 Euro Zum Anbieter
havanna-zigarre-guantanamera Guantanamera Decimos 134 mm 15 mm Universales medium – kräftig 7,25 Euro Zum Anbieter
havanna-zigarre-upmann H. Upmann Magnum 50 160 mm 20 mm Cañonazo medium – kräftig 12,00 Euro Zum Anbieter
havanna-zigarre-partagas Partagas Serie D No. 4 124 mm 20 mm Robusto medium – kräftig 9,50 Euro Zum Anbieter
havanna-zigarre-hoyo-monterrey Hoyo de Monterrey Épicure Nr. 2 124 mm 20 mm Robusto medium 9,70 Euro Zum Anbieter

Havanna Zigarre – so raucht man sie richtig:

  • Vorbereiten der Zigarre: Vor dem Genuss einer Havanna-Zigarre sollte am Mundende mit einem schnellen und kräftigen Schnitt eines Zigarrenschneiders eine Kerbe geschnitten werden. Nur so wird der Schnitt sauber. Falls die Zigarre sehr trocken ist, kann der Tabak vorher mit den Lippen befeuchtet werden. Andernfalls kann sich das Deckblatt abrollen und Sie müssen es beim Rauchen permanent festhalten.
  • Anzünden der Zigarre: Für das Anzünden eignen sich spezielle Zigarrenstreichhölzer und -feuerzeuge. Eine gute Zigarre solle man nie mit einem Benzinfeuerzeug oder einer Kerze anzünden. Bei der Verwendung von Streichhölzern ist wichtig, dass Sie nach dem Anzünden etwa zwei Sekunden warten, bis der komplette Schwefel verbrannt ist und das Streichholz erst dann an die Zigarre halten. Halten Sie die Havanna leicht nach unten in die Flamme und drehen Sie die Zigarre vorsichtig bis die Oberfläche der Zigarre rundherum angezündet ist. Nehmen Sie die Zigarre nun zwischen die Lippen und halten Sie die Flamme an das Brandende der Zigarre, während Sie Luft einziehen bis Deckblatt und Füllung gleichmäßig glühen.
  • Rauchen der Zigarre: Wichtig hierbei ist, den Rauch einige Sekunden im Mund zu schmecken, aber nicht zu inhalieren. Ziehen Sie regelmäßig an der Zigarre, damit sie nicht ausgeht. Die Asche wird nicht abgestoßen, sondern durch leichtes Drehen im Aschenbecher zum Abfallen gebracht, sofern dies nicht von alleine geschieht. Es kann sein, dass die Zigarre zwischendurch ausgeht. Dies ist kein Problem, zünden Sie sie einfach erneut an, wie oben beschrieben. Die Zigarre wird nur zu etwa zwei Dritteln geraucht, dann legt man sie in den Aschenbecher, wo sie meist von selbst ausgeht.

Herstellung der Havanna Zigarre

Kubanische Zigarren stehen für erstklassige Qualität und Verarbeitung. Etwa 300 Arbeitsschritte sind für die Produktion von Havanna-Zigarren erforderlich. Die Herstellung einer Havanna erfolgt in einer aufwendigen Prozedur, die von der Aussaat bis zur Lagerung des Tabaks bis zu drei Jahre dauern kann. Dieses zweiteilige Video veranschaulicht den Vorgang: